Postdocs

Postdocs

Postdoc am Max-Planck-Institut für Biophysik 

Zusätzlich zu den offenen Stellen, die auf der Website des MPI-BP ausgeschrieben sind, fördert das Institut Initiativbewerbungen von Postdocs, die sich für bestimmte Forschungsgebiete des Instituts interessieren. Diese Bewerberinnen und Bewerber sollten sich direkt an den jeweiligen Direktor oder Forschungsgruppenleiterin/Forschungsgruppenleiter wenden.

Karriere-Entwicklung

Karrieregespräche und individuelle Beratung spielen eine wichtige Rolle für die Qualität der Ausbildung. Von Ihrem akademischen Betreuer und auf Wunsch von externen Karriere-Coaches professionell beraten, können Sie spezifische wissenschaftliche Fähigkeiten erwerben, Management- und Lehrerfahrungen sammeln, Ihre eigenen Stärken und Ziele analysieren und Ihre weitere Karriere aktiv planen.

Ebenfalls unterstützen wir Sie in Bezug bei der Einwerbung von Drittmitteln, beispielsweise durch maßgeschneiderte Unterstützung für eine erfolgreiche Antragstellung bei verschiedenen deutschen und europäischen Fördereinrichtungen.

Während das MPI-BP ein Forschungsinstitut ohne Lehrverpflichtung ist, haben interessierte Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler die Möglichkeit, im Rahmen des GRADE-Programms der Goethe-Universität Frankfurt, an dem das MPI-BP als Partner beteiligt ist, Erfahrungen im Bereich der Lehre zu sammeln. Der Erwerb von Lehrerfahrung ist insbesondere vorteilhaft für diejenigen, die eine Karriere in der akademischen Ausbildung, z.B. an Universitäten, anstreben.

Darüber hinaus organisiert das MPI-BP Kurse und Workshops zu berufsbezogenen Themen. Die Max-Planck-Gesellschaft hat ein speziell auf die Bedürfnisse von Postdocs zugeschnittenes Weiterbildungsprogramm entwickelt, das für alle Postdocs zugänglich ist. Die Workshops finden im Haus oder an anderen Max-Planck-Instituten in ganz Deutschland statt. 

Die Veranstaltung "Career Steps" ist die größte zentrale Veranstaltung für Postdocs in der Max-Planck-Gesellschaft. Sie findet einmal im Jahr statt; Arbeitssprache ist Englisch. Die Veranstaltung basiert auf der Erkenntnis, dass sich ein wissenschaftlicher Hintergrund für Karrieren sowohl im akademischen als auch im industriellen Umfeld gleichermaßen gut eignet und dass sich diese beiden Bereiche ergänzen. In Seminaren und Arbeitsgruppen erhalten Postdocs einen Überblick darüber, wie sie auf dem akademischen Arbeitsmarkt agieren und gleichzeitig nicht-akademische Karrieremöglichkeiten nutzen können.

Postdoc Community

Unsere Postdoc-Vertreter am Max-Planck-Institut für Biophysik:.

Julian Langer

Julian Langer

julian.langer@biophys.mpg.de
+49 (0)69 6303-1062

Roberto Covino

Roberto Covino

roberto.covino@biophys.mpg.de
+49 (0)69 6303-2509

Die Aufgaben der Postdoc-Community lässt sich wie folgt zusammenfassen:

  • Förderung der Interaktion zwischen Postdocs, Direktoren und Wissenschaftlern, um die Forschungsaktivitäten am Institut zu verbessern.
  • Organisation von akademischen Aktivitäten und Veranstaltungen für Karrierewachstum und Stabilität.
  • Verbindung mit anderen Postdoc-Gemeinschaften und Aufbau von Netzwerken innerhalb und außerhalb des akademischen Bereichs

Derzeitig am Institut vertretene externe Postdoc Stipendien:

Human Frontier Science Program (HFSP) Fellowship

Human Frontier Science Program (HFSP) Fellowship

Forscher: Yongchan Lee (Abteilung für Structurbiologie: Werner Kühlbrandt)

Erwin Schrödinger Fellowship

Erwin Schrödinger Fellowship

Forscher: Mateusz Sikora (Abteilung für Theoretische Biophysik: Gerhard Hummer)

<span>Humboldt-Forschungsstipendium für erfahrene Forscher</span>

Humboldt-Forschungsstipendium für erfahrene Forscher

Forscher: Sonya Hanson (Abteilung für Theoretische Biophysik: Gerhard Hummer)

Humboldt-Forschungsstipendium für Postdoktoranden

Humboldt-Forschungsstipendium für Postdoktoranden

Forscher: Iram Aziz (Abteilung für Molekulare Membranbiologie: Michel Lab)

EMBO Long-Term Fellowship

EMBO Long-Term Fellowship

Forscher: Reiya Taniguchi (Abteilung für Molekulare Soziologie: Martin Beck)
Forscher: Natalie Romanov (Abteilung für Molekulare Soziologie: Martin Beck)

Marie Sklodowska Curie Individual Fellowship

Marie Sklodowska Curie Individual Fellowship

Forscher: Sonya Hanson (Abteilung für Theoretische Biophysik: Gerhard Hummer)
Zur Redakteursansicht