Herzlich willkommen am Max-Planck-Institut für Biophysik!

Herzlich willkommen am Max-Planck-Institut für Biophysik!

Am Max-Planck-Institut für Biophysik werden vor allem Proteine erforscht, die in die Zellmembran eingelagert sind. Diese Membranproteine wirken unter anderem als Kanäle, Transporter oder molekulare Sensoren für den Stoff- und Informationsaustausch der Zelle mit ihrer Umgebung.
Martin Beck erhält renommierte Forschungsförderung durch den Europäischen Wissenschaftsrat

Martin Beck erhält renommierte Forschungsförderung durch den Europäischen Wissenschaftsrat

Eine wegweisende Idee zur Erforschung der mechanischen Eigenschaften von Poren des Zellkerns hat unserem Direktor Martin Beck einen hochrenommierten Advanced Grant des Europäischen Wissenschaftsrates (European Research Council, ERC) beschert. Herzlichen Glückwunsch!
Entdeckung von Wissenschaftler:innen des MPI für Biophysik, veröffentlicht im Magazin Science: Poren im Zellkern reagieren auf mechanische Reize

Entdeckung von Wissenschaftler:innen des MPI für Biophysik, veröffentlicht im Magazin Science: Poren im Zellkern reagieren auf mechanische Reize

Ein Forschungsteam um Martin Beck (Molekulare  Soziologie) hat zusammen mit der Arbeitsgruppe von Gerhard Hummer (Theoretische Biophysik) und Forschenden des EMBL Heidelberg neue Erkenntnisse über die Dynamik der 3D-Struktur von Kernporen in eukaryotischen Zellen im Wissenschaftsmagazin Science publiziert: Der Durchmesser der Kernporenkomplexe wird über die Membranspannung reguliert. Dadurch wird der Stofftransport unter verschiedensten physiologischen Bedingungen, zum Beispiel bei zellulärem Stress, gesteuert. (Bildmaterial: Antoni Kosinski)
 
Werner Kühlbrandt erhält die Cothenius-Medaille

Werner Kühlbrandt erhält die Cothenius-Medaille

Die Nationale Akademie der Wissenschaften Leopoldina würdigt mit dieser Auszeichnung Werner Kühlbrandt, Direktor der Abteilung Strukturbiologie, für sein herausragendes wissenschaftliches Lebenswerk.
Entdeckung der Forschungsgruppe von Bonnie Murphy, veröffentlicht im Magazin Science: Wie methanogene Mikroben Elektronen steuern

Entdeckung der Forschungsgruppe von Bonnie Murphy, veröffentlicht im Magazin Science: Wie methanogene Mikroben Elektronen steuern

Das renommierte Wissenschaftsmagazin Science veröffentlicht neue Ergebnisse von Olivia Pfeil-Gardiner und Bonnie Murphy in Zusammenarbeit mit Forschenden des Max-Planck-Instituts für terrestrische Mikrobiologie in Marburg. Die von der Gruppe entdeckten Strukturen werfen ein Licht auf den direkten und konformationsgesteuerten Elektronentransfer zur CO2-Fixierung in Methanogenen.
Unsere Forschung verstehen
Sie sind kein:e Expert:in? Steigen Sie ein und werden Sie eine:r!
Treffen Sie uns
Treffen Sie uns virtuell oder vor Ort auf eine unserer nächsten Veranstaltungen
Ihre Karriere bei uns
Auf der Suche nach einem inspirierenden Job in einem diversen Umfeld? Werfen Sie einen Blick auf unsere Stellenangebote!
0
Mitarbeitende
0
Forschungsgruppen
0
Publikationen im Jahr 2021
0
High-End-Instrumente

Folge Sie uns
auf Twitter

Neue Publikationen 

1.
Zeitschriftenartikel
Iram Aziz, Susann Kaltwasser, Kanwal Kayastha, Radhika Khera, Janet Vonck, and Ulrich Ermler, "The molybdenum storage protein forms and deposits distinct polynuclear tungsten oxygen aggregates," Journal of Inorganic Biochemistry 234, 111904 (2022).
2.
Zeitschriftenartikel
Cordula Enenkel, Ryu Won Kang, Florian Wilfling, and Oliver P. Ernst, "Intracellular localization of the proteasome in response to stress conditions," The Journal of Biological Chemistry 298 (7), 102083 (2022).

Geben Sie uns
Feedback

Zufrieden mit dieser Seite?

Zufrieden mit dieser Seite?

Lassen Sie es uns wissen!
Zur Redakteursansicht