Auszeichnungen & Ehrungen

Auszeichnungen & Ehrungen

2022: Gerhard Hummer erhält ISQBP Award in Computational Biology
Die ISQBP (International Society for Quantum Biology and Pharmacology) verleiht diesen Preis alle zwei jahr für Spitzenforschung, die eine hohe Bedeutung für die  Gesellschaft hat. mehr
Martin Beck erhält renommierte Forschungsförderung durch den Europäischen Wissenschaftsrat
Das geförderte Projekt beschäftigt sich mit der Untersuchung großer Poren in der Hülle des Zellkerns. mehr
2021: Werner Kühlbrandt erhält die Cothenius-Medaille
Werner Kühlbrandt, Direktor der Abteilung Strukturbiologie, erhält diese Auszeichnung für sein herausragendes wissenschaftliches Lebenswerk
(Bildquelle und Ersteller: Markus Scholz für die Leopoldina)
  mehr
2019: Ernst Bamberg erhält den Rumford-Preis der American Academy of Arts and Sciences
Sechs Wissenschaftler werden für ihre "außergewöhnlichen Beiträge zur Entdeckung und Entwicklung der Optogenetik" geehrt.
mehr
2019: Feodor Lynen-Medaille für Werner Kühlbrandt
von der Gesellschaft für Biochemie und Molekularbiologie e. V., GBM mehr
2013: The Brain Prize für Ernst Bamberg
Der Brain Prize ist ein Wissenschaftspreis, der seit 2011 von der Grete Lundbeck European Brain Research Foundation mit Sitz in Kopenhagen vergeben wird.


mehr
2012: Internationaler Preis für translationale Neurowissenschaften der Gertrud-Reemtsma-Stiftung für Ernst Bamberg
Der Preis wurde am 7. September 2012 im Hansasaal des Historischen Rathauses zu Köln verliehen (bis 2019: Klaus-Joachim-Zülch-Preis) mehr
2012: Walther Flemming-Award für Martin Beck

2012: Walther Flemming-Award für Martin Beck

Deutsche Gesellschaft für Zellbiologie (DGZ) - Zusammensetzung und Gestaltung des humanen Kernporenkomplexes.
2010: Internationaler Preis für Biophysik von Raymond und Beverly Sackler für Gerhard Hummer

2010: Internationaler Preis für Biophysik von Raymond und Beverly Sackler für Gerhard Hummer

Dieser Preis wurde durch die Großzügigkeit von Dr. Raymond und Frau Beverly Sackler ins Leben gerufen. 2010 für Gerhard Hummer zusammen mit Yigong Shi, Peking, China.
2010: Wiley-Preis für Ernst Bamberg

2010: Wiley-Preis für Ernst Bamberg

Mit dem Wiley-Preis für biomedizinische Wissenschaften werden Beiträge gewürdigt, die neue Forschungsfelder eröffnet oder neuartige Konzepte oder deren Anwendungen in einer bestimmten biomedizinischen Disziplin vorangetrieben haben.

2010: Karl Heinz Beckurts-Preis für Ernst Bamberg

Karl Heinz Beckurts-Stiftung
2009: Stifterverbandspreis für Ernst Bamberg

2009: Stifterverbandspreis für Ernst Bamberg

Der Stifterverband ist die Gemeinschaftsinitiative von Unternehmen und Stiftungen, die als einzige ganzheitlich in den Bereichen Bildung, Wissenschaft und Innovation berät, vernetzt und fördert.
2008: Keilin Memorial Medaile für Hartmut Michel

2008: Keilin Memorial Medaile für Hartmut Michel

von der Britischen Biochemischen Gesellschaft
1990: Großes Verdienstkreuz für Hartmut Michel

1990: Großes Verdienstkreuz für Hartmut Michel

der Bundesrepublik Deutschland

1989: Bijvoet Medaille für Hartmut Michel

Die Bijvoet-Medaille des Bijvoet-Zentrums für Biomolekulare Forschung wird an Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler verliehen, die einen herausragenden Beitrag zur Förderung der biomolekularen Chemie und/oder Strukturbiologie geleistet haben. Universität Utrecht, Niederlande
Der Nobelpreis für Chemie 1988 wurde gemeinsam an Johann Deisenhofer, Robert Huber und Hartmut Michel verliehen.
Die Wissenschaftler wurden "für die Bestimmung der dreidimensionalen Struktur eines photosynthetischen Reaktionszentrums" ausgezeichnet.
mehr

1988: Otto Bayer-Preis für Hartmut Michel

Zusammen mit Johann Deisenhofer
1987: Boris Rajewsky-Preis für Ernst Bamberg
Die Oswalt-Stiftung ist eine Einrichtung Frankfurter Bürgerinnen und Bürger und fördert die biophysikalische Forschung und deren Anwendung in den Bereichen Medizin und Medizintechnik. Link: https://www.oswalt-stiftung.de/kontakt/ mehr

1986: Gottfried Wilhelm Leibniz-Preis für Hartmut Michel

Der Gottfried Wilhelm Leibniz-Preis der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) ist der bedeutendste Forschungspreis in Deutschland.

1986: American Chemical Society (ACS) Biological Physics Preis für Hartmut Michel

zusammen mit Johann Deisenhofer

1986: Otto Klung Weberbank-Preis für Hartmut Michel

Zur Redakteursansicht