Cluster of Excellence (CEF)

Cluster of Excellence (CEF)

Das Exzellenzcluster Frankfurt (CEF) "Makromolekulare Komplexe" war von November 2006 bis Oktober 2019 ein Zentrum für die Untersuchung makromolekularer Komplexe in Frankfurt am Main. CEF wurde im Rahmen der Exzellenzinitiative 2006 für eine erhebliche Finanzierung durch die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) für zunächst 5 Jahre. 2012 wurde die DFG-Förderung um weitere 5 Jahre verlängert. In der CEF untersuchten Wissenschaftler der Goethe-Universität Frankfurt, des Max-Planck-Instituts für Biophysik und des Max-Planck-Instituts für Hirnforschung die Struktur und Funktion großer makromolekularer Komplexe, insbesondere Membranproteine ​​und ihrer Anordnungen, Komplexe, die an der Signalübertragung und Qualitätskontrolle beteiligt sind. und RNA-Protein-Komplexe. Der Cluster widmete sich der wissenschaftlichen Exzellenz und der frühen Unabhängigkeit junger Forscher. Zu den Teilnehmern des Max-Planck-Instituts für Biophysik gehörten die Direktoren und Leiter der Forschungsgruppe Ernst Bamberg, Gerhard Hummer, Werner Kuehlbrandt, Hartmut Michel, Mischa Kudryashev, Arne Moeller und Nadine Schwierz-Neumann sowie die Nachwuchswissenschaftler Carola Hunte, Karen Davies und José Faraldo-Gómez, Roy Lancaster, Thomas Meier und Christine Ziegler.

Mehr als 3000 von Experten begutachtete Veröffentlichungen sind aus makromolekularen Komplexen des Cluster of Excellence hervorgegangen.

Zur Redakteursansicht